0211 54 26 83 83
partner_logo_r_plus_v_1
Intel Security Logo

Ihr Schutz vor stetig steigender Internetkriminalität!

Wir kaufen online2 ein, verkaufen alte und ungenutzte Dinge oder verwalten unsere Bankkonten. Der Umgang mit sensiblen Daten wie Bankkonto- oder Kreditkartendaten ist dabei unumgänglich. Kein Wunder also, dass die Zahl der Fälle von Internetkriminalität stetig ansteigt.


Ohne den richtigen Schutz gegen die zahlreichen Gefahren des Internets kann so schnell ein großer Schaden entstehen.
Zu den Schadensbeispielen

Das Risiko vor Phishing, Cybermobbing oder Onlinebetrug!

Durch eine Phishing-Attacke kann Ihr Onlinekonto unbefugt genutzt und ein Schaden zu Ihren Lasten verursacht werden. Mit einem kostengünstigen Beitrag für Ihre InternetSchutzpolice der R+V sind Sie jederzeit sicher im Internet und bekommen den Schaden erstattet.


Mit der InternetSchutzpolice der R+V erhalten Sie den bestmöglichen Rundumschutz bei all Ihren Onlineaktivitäten.
Jetzt abschließen



Ihre Vorteile

Absicherung finanzieller Schäden


Absicherung beim Onlineshopping

Die InternetSchutzpolice sichert Sie gegen finanzielle Schäden beim Online-Shopping ab. Bei Nichtlieferung von online gekaufter Ware, ebenso wie bei Zahlungsausfall eines Käufers, übernimmt die R+V den entstandenen finanziellen Schaden für Sie.

Absicherung bei Identitätsmissbrauch

Finanzielle Schäden durch Identitätsmissbrauch entstehen schnell. Nutzt ein Dritter widerrechtlich eines Ihrer Onlinekonten und verursacht damit einen finanziellen Schaden zu Ihren Lasten, sind Sie mit der InternetSchutzpolice der R+V vollwertig abgesichert und bekommen den Schaden erstattet. Zusätzlich können Sie die fachanwaltliche Telefonberatung nutzen, um sich zum rechtlichen Vorgang beraten zu lassen.

Absicherung beim Onlinebanking

Phishing und Pharming sind bei Betrügern beliebte Mittel, um Bankdaten zu erschleichen. Sensible Bankkonto- und Kreditkartendaten werden so missbraucht, um Ihr Bankkonto zu belasten. Die Internetschutzpolice der R+V sichert Sie gegen den Missbrauch Ihrer Bankdaten ab und kommt für den entstandenen Schaden auf.

Absicherung für Datenherstellung bei Verlust

Durch sogenannte Schadsoftware, die sich in der Regel vom Nutzer unbemerkt im Computer festsetzt, können Ihre Daten beschädigt werden oder gar verloren gehen. Mit der Internetschutzpolice der R+V sind Sie und Ihre Familie in diesem Falle geschützt, da Sie die Kosten für die Datenrettung bei Beschädigung ersetzt bekommen.


Zusatzleistungen


Gebührenfreie, anwaltliche Beratung (0800-Freecall)

Haben Sie Fragen oder sind Opfer von Internetbetrug geworden? Dann steht Ihnen unter unserer gebührenfreien Service-Hotline je nach Anfrage ein Anwalt zur Verfügung.

Die 0800-Freecall Nummer wird Ihnen mit der Zusendung der Versicherungsunterlagen bekanntgegeben.

Gebührenfreie, psychologische Beratung (0800-Freecall)

Haben Sie Fragen oder sind Opfer von Cybermobbing geworden? Dann steht Ihnen unter unserer gebührenfreien Service-Hotline je nach Anfrage ein Psychologe zur Verfügung.

Die 0800-Freecall Nummer wird Ihnen mit der Zusendung der Versicherungsunterlagen bekanntgegeben.

Jetzt mit Sicherheitssoftware McAfee LifeSafe™

Mit Zustandekommen des Versicherungsvertrags erhalten Sie als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, eine Sicherheitssoftware zu beziehen. Dabei ist es Ihnen freigestellt, ob Sie die Software auf den Endgeräten installieren. Hiervon unberührt bleibt jedoch Ihre Verpflichtung, eine aktuelle Sicherheitssoftware auf jedem internetfähigen Endgerät installiert zu haben.

Bei Abschluss der InternetschutzPolice erhalten Sie einen Nutzungs-Code und können McAfee LiveSafe™ ohne zusätzliche Kosten herunterladen.


Beispiel 1: Onlinebetrug

Rita und Helmut suchten online nach einem Geburtstagsgeschenk für ihren Enkelsohn und wurden Opfer eines Internetbetrugs…

Beispiel Internetbetrug

Enkelsohn Tom ist acht Jahre alt und fährt am liebsten mit seinem Fahrrad durchs Gelände. Er wünscht sich deshalb schon lange ein richtiges Mountainbike. Nach langem Suchen wurden Rita und Helmut auf einem Internet-Portal fündig. Sie registrierten sich und wenige Klicks später waren sie stolze Besitzer eines 500 Euro teuren Mountainbikes.

Sie überwiesen das Geld von ihrem Konto an den Verkäufer und konnten den Erhalt der Ware kaum abwarten. Doch auch nach wochenlanger Wartezeit kam die ersehnte Lieferung nicht an und Enkelsohn Tom musste seinen Geburtstag ohne das Geschenk feiern. Rita und Helmut sind Opfer eines Internetbetrugs geworden.


visual_nsp_01

Mit der InternetSchutzpolice der R+V bekommen Sie den gesamten entstandenen Schaden ersetzt und sind auch weiterhin gegen mögliche Schäden abgesichert.

Schützen Sie sich vor Onlinebetrug!

Beispiel 2: Filesharing

Markus und Lukas haben unbeabsichtigt Musik und Spiele aus dem Internet heruntergeladen und nutzten hierfür eine Internet-Tauschbörse…

Beispiel Filesharing

Markus und Lukas sind Brüder und echte Gamejunkies und Musikfans. Die beiden haben unerlaubterweise ein File-Sharing-Programm genutzt, um bei einer Internet-Tauschbörse Musik und Spiele herunterzuladen. Sie wissen nicht, dass sie hiermit gegen geltendes Urheberrecht verstoßen haben.

Als ihre Eltern kurze Zeit später eine Abmahnung einer Rechtsanwaltskanzlei erhalten, in der sie bezichtigt werden, ein urheberrechtlich geschütztes Werk in einer Internetbörse ohne Berechtigung genutzt zu haben, ist der Ärger da. Die Eltern können mit der InternetSchutzpolice in einem solchen Fall telefonisch kostenfreien, juristischen Rat von Anwälten einholen.


visual_nsp_01

Mit der InternetSchutzpolice der R+V steht Ihnen und Ihrer Familie ein starker Partner zur Seite, der Ihnen eine kostenlose rechtliche Beratung zur Verfügung stellt.

Schützen Sie sich vor Abmahnungen!

Beispiel 3: Cybermobbing

Lena hat selbst erfahren, wie aus einem Wettstreit an ihrer Schule eine Cybermobbing-Attacke gegen sie wurde…

Beispiel Cybermobbing

Ihre Lieblingsfächer sind Mathe und Sport. Beim Turnen im Sportunterricht blüht Lena besonders auf. Die Mädchen aus Lenas Klasse machen in der Hofpause einen Wettstreit, wer den besten Handstand machen kann. Als sie an der Reihe ist, verrutscht leider ihr T-Shirt dabei. Ein Mitschüler macht dabei ein unvorteilhaftes Foto.

Plötzlich taucht das Foto in den sozialen Netzwerken auf. Zahlreiche gemeine Kommentare sammeln sich und Lena schämt sich so sehr, dass sie nicht mehr zur Schule gehen möchte. Sie ist Opfer einer Cybermobbing-Attacke geworden. Auch ihre Eltern sind hilflos und wissen nicht, wie sie ihrer Tochter in dieser Situation helfen können.


visual_nsp_01

Mit der InternetSchutzpolice der R+V steht Ihnen und Ihrer Familie ein starker Partner zur Seite, der Ihnen eine kostenlose psychologische Beratung zur Verfügung stellt.

Schützen Sie sich vor Cybermobbing!

FAQ’s – Fragen und Antworten zur InternetSchutzpolice


Was ist eine InternetSchutzpolice?
  • Mit dem Abschluss der InternetSchutzpolice sind Sie gegen finanzielle Schäden abgesichert, die durch unerlaubte Handlungen Dritter im Rahmen Ihrer Onlineaktivitäten geschehen.
  • Sie erhalten Zusatzleistungen wie eine telefonische Fachanwaltsberatung oder eine psychologische Betreuung bei Cybermobbing.
Welche Leistung und Versicherungssumme ist mit der InternetSchutzpolice abgedeckt?

Die Versicherungssumme bei finanziellen Schäden beläuft sich auf 10.000,- Euro

  • Übernahme der Kosten für Datenherstellung bei Verlust
  • Absicherung bei Identitätsmissbrauch
  • Absicherung beim Onlinebanking
  • Absicherung beim Onlineshopping
  • Anwaltliche Erstberatung
  • Psychologische Beratung bei Cybermobbing
  • Virenschutz mit der Sicherheitssoftware McAfee LifeSafe™
Welche Vertragslaufzeiten gibt es?
  • Die Vertragslaufzeit bestimmen Sie. Sie haben die Möglichkeit, zwischen einer Vertragslaufzeit von einem oder drei Jahren zu wählen.
  • Wird der Vertrag nicht gemäß der Kündigungsfrist von drei Monaten rechtzeitig gekündigt, verlängert sich der Vertrag um ein Jahr.
Welcher Unterschied besteht zwischen dem Single- und dem Familienpaket?
  • Beim Abschluss des Singlepakets besteht der Versicherungsschutz nur für die im Versicherungsschein aufgeführte Person.
  • Beim Familienpaket sind alle Personen, die in der häuslichen Gemeinschaft leben, mitversichert. (z.B. Ehegatten, eingetragene Lebenspartner oder die unverheiratet und nicht in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebenden Kinder, solange sie sich noch in einer Ausbildung befinden).
In welchen Fällen ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen?

In folgenden Fällen ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen:

  • Bei sittenwidrigen oder illegalen Geschäften
  • Bei Schäden, die weniger als 50,- Euro betragen
  • Bei fehlender Sicherheitssoftware, die im Schadensfall auf Ihrem Gerät installiert sein muss
  • Bei Entschädigungen, die aus einem anderen Versicherungsvertrag oder bei einem anderen Dienstleister (z.B. PayPal) beansprucht werden können
  • Bei Kauf, Verkauf oder Nutzung von Dienstleistungen, (Software-) Lizenzen, Urheberrechten, Downloads, Strom und Gas
  • Bei Versand verkaufter Ware, die vor Erhalt der Bezahlung oder einer sonstigen Gegenleistung versendet wurde
  • Bei Sitz oder Wohnort des Vertragspartners außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)
  • Bei Schäden, die im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit stehen
Welche Voraussetzungen müssen für eine Schadensregulierung durch die R+V erfüllt sein?

Bei folgenden Voraussetzungen wird ein Schaden reguliert:

  • Der Versicherungsfall tritt während der Laufzeit des Versicherungsvertrages ein.
  • Beim Onlinekauf von Produkten haben Sie die Ihnen gesetzlich und vertraglich zustehenden Rechte, insbesondere Widerruf, Rücktritt, Mängelhaftung, ausgeübt, ohne dass der Verkäufer daraufhin innerhalb einer angemessen Frist dem nachgekommen ist.
  •  Im Schadenfall (Kauf und Verkauf von Sachen, Identitätstäuschung, missbräuchliche Kontoverfügung, Identitätsmissbrauch etc.) haben Sie nach Eintreten des Schadens Strafanzeige erstattet.
  •  Im Fall von Datenbeschädigung oder -zerstörung haben Sie auf Verlangen der R+V eine Strafanzeige erstattet.
  • Bei Kontomissbrauch hat das Kreditinstitut die Schadensregulierung wegen grob fahrlässiger Verletzung Ihrer Kundenpflichten gegenüber der Bank teilweise oder vollständig schriftlich abgelehnt.
  • Bei einer Datenbeschädigung bzw. Datenzerstörung haben Sie ein zur Wiederherstellung oder Reparatur von Computerhardware zugelassenes Unternehmen mit der Wiederbeschaffung bzw. Wiederherstellung beauftragt. Sofern möglich, hat das Unternehmen auf Verlangen bestätigt, dass eine aktuelle Virensoftware installiert war.
  •  In den Fällen des Kaufs und Verkaufs von Produkten und des Identitätsmissbrauchs haben Sie der R+V die Kontaktdaten des vermeintlichen Vertragspartners mitgeteilt, sofern diese bekannt sind.
Wie funktioniert die Einbindung der Sicherheitssoftware von McAfee?

Wichtige Information zur Schutzsoftware von McAfee:

  • Der Versicherungsschutz setzt das Vorhandensein einer aktuellen Schutzsoftware auf dem jeweiligen internetfähigen Endgerät voraus.
  • Der Versicherungsnehmer ist hierbei frei in seiner Wahl, für welche Software er sich entscheidet.
  • Im Rahmen der InternetSchutzpolice wird dem Versicherungsnehmer angeboten, einen Lizensierungsvertrag mit dem Anbieter McAfee (McAfee LiveSafe™ 2014) abzuschließen.
  • Bei Abschluss der InternetschutzPolice erhalten Sie einen Nutzungs-Code und können McAfee LiveSafe™ ohne zusätzliche Kosten herunterladen.
Was beinhaltet die Sicherheitssoftware von McAfee?

Leistungen der McAfee LiveSafe™ Sicherheitssoftware:

  • Plattformübergreifender Virenschutz
  • Identitätsschutz
  • Kennwort-Manager
  • Sicherer Cloud-Speicher
  • Weitere exklusive Vorteile
  • Weitere Informationen zum Produkt: McAfee LiveSafe™

Schützen Sie sich und Ihre Familie vor steigender Internetkriminalität!

Infografik Internetkriminalität

Erschreckende Zahlen und Fakten zur Internetkriminalität in Deutschland

Übersichtsgrafik Deutschland - Kriminalität im Internet

Wie stark sind wir Deutschen der Internetkriminalität ausgesetzt? Wie infiziert sind unsere Rechner, Laptops, Tablets und Smartphones? Aktuelle Zahlen geben keinen Anlass zur Beruhigung:

  • Rund 25 Prozent aller in Deutschland genutzten Computer sind mit einer sogenannten Schadsoftware (Malware) infiziert.
  • Rund 55 Prozent aller Deutschen sind laut Bitkom Verband schon einmal mit Internetkriminalität konfrontiert gewesen.
  • Rund 6 Prozent aller Emails sind Spammails – im weltweiten Vergleich liegt Deutschland somit auf Platz 3.
  • Jedes Jahr werden laut AV-Test-Institut weltweit mehr als 142.350.000 Schadprogramme (Malware) registriert.
  • Die Kriminalitätsstatistik in Deutschland weist rund 5 Prozent aller Straftaten als Internetkriminalität aus.
  • Deutschland steht hinter den USA und China auf Platz 3 in der Rangliste der mit Malware gehosteten Webseiten.

Schutz im Internet mit der InternetSchutzpolice. „Ich surfe sicher!“

Die InternetSchutzpolice der R+V

Mit einer InternetSchutzpolice sind Sie und Ihre Familie vor Schäden, die zum Beispiel durch Missbrauch Ihres Onlinekontos entstehen, umfassend geschützt. #IchSurfeSicher

Kontakt

plusForta GmbH
Düsseldorf
Talstr. 24
40217 Düsseldorf

Kostenlose Service-Hotline

0211 —54 26 8383